Nach der vermutlich längsten Blog Pause seit ich 2016 angefangen habe die Blogs zu schreiben geht es heute, pünktlich zum ersten Geburtstag der 6.0, weiter mit frischen Infos für euch.

Alles wartet gespannt .. naja nicht auf den Blog sondern aufs neue CC-Autohaus

Ein Jahr 6.0 !

Ein Jahr ist die 6.0 nun alt und nach vielen Updates mit mehr oder weniger neuen Funktionen, Balancing-Anpassungen und neuen Mods bin ich sehr glücklich mit dem was wir bis heute erreicht haben.

Havenborn war unsere erste Karte und auch wenn sie uns das vergangene Jahr lang gut gedient hat haben wir einige Dinge entdeckt die man besser machen kann. Daher haben wir uns bereits kurz nach Release der 6.0 entschieden eine neue Karte zu erstellen. Heute, zum ersten Geburtstag der 6.0, möchte ich euch den ersten kleinen Teaser der neuen Karte vorstellen.

 

Wir hoffen euch gefällt was ihr seht, in den kommenden Wochen und Monaten werden mehr Infos und Videos zur neuen Karte folgen, wenn es etwas spezielles gibt was ihr sehen wollt schreibt uns doch einfach in den Kommentaren oder im Forum.

Neuer Bugtracker

Seit langem plagen wir uns ein wenig damit herum verschiedene Bugtracker an verschiedenen Orten zu führen. Der Tracker im Forum ist großartig für euch um in Diskussionen einzusteigen und ein Thema zu besprechen, sodass wir am Ende das Umsetzen können was ihr auch wirklich wollt. Gleichzeitig ist dieser Tracker jedoch für uns super unpraktisch zu bedienen und passt einfach nicht gut in unseren Workflow.

Damit es für euch weiterhin komfortabel bleibt an Diskussionen Teilzunehmen und gleichzeitig für uns besser wird euer Feedback zu bearbeiten haben wir einen neuen Bugtracker installiert.

In Zukunft soll das ganze wie folgt laufen: Ein Fehler oder Vorschlag kann von euch weiterhin im Forum gemeldet werden. Dort kann eine Diskussion stattfinden und wenn wir das ganze bearbeiten wollen bzw. vernünftig aufnehmen wollen können wir es per Knopfdruck in den neuen Tracker übernehmen. Der Beitrag im Forum wird dann geschlossen und ein Link zum Tracker gesetzt, wo ihr wenn ihr wollt weiter verfolgen könnt was mit eurem Beitrag passiert. 

Gerne könnt ihr euch auch direkt im neuen Tracker einen Account machen und dort Feedback geben oder Kommentare einstellen. Wir hoffen dass dadurch unser Workflow etwas angenehmer wird und ihr uns weiterhin mit so viel tollem Feedback versorgt, welches uns erlaubt RealLifeRPG so zu entwickeln wie ihr es wollt. Gleichzeitig bietet der neue Bugtracker für euch vor allem viel mehr Transparenz, denn was bisher in unserem internen Tracker hinter verschlossenen Türen stattgefunden hat kann nun Live von euch nachvollzogen werden.

Phabricator, das Tool auf dem der neue Tracker basiert, bietet eine Vielzahl von Funktionen und ich bin gespannt was wir davon in Zukunft noch alles nutzen können um RealLifeRPG und die Art wie wir DEV’s mit der Community zusammenarbeiten zu verbessern.

Updates

Während ich die letzen Wochen unterwegs war gab es ein paar kleine Updates und fixes, im Folgenden eine kurze Erklärung was passiert ist.

Als wir angefangen haben unsere eigenen Mods zu machen hatten wir uns nie vorstellen können das es eines Tages dazu kommt das wir 139 eigene PBO’s in unserem Modpack haben werden. Um zu diesem Punkt zu kommen ist alles von ein paar ersten kleinen Versuchen weiter gewachsen und so mussten wir immer mal wieder strukturell aufräumen und upgraden.

In den letzen Wochen haben wir alle unsere Gebäude aus unserem normalen Mod Repository ausgegliedert und als eigene Gruppe etabliert (RL_Buildings). Das hatte zur Folge das wir alle eigenen Gebäude auf der Karte neu importieren mussten und es zu ein paar kleinen Fehlern kam. Wir wissen es ist immer Blöd wenn Fehler auftreten, aber leider lässt sich das nicht immer verhindern, gerade in einem Spiel wie Arma wo unveränderte Dinge plötzlich von heute auf morgen Kaputt gehen können. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu Entschuldigen und sind recht zuversichtlich die meisten Fehler behoben zu haben.

In den nächsten Wochen werden die Arbeiten wie gewohnt weiter gehen. Das gesamte DEV Team ist aktuell aufgrund von Studien beginnen und „echter“ Arbeit etwas eingeschränkt, aber das soll uns nicht daran hindern weiter gut voran zu kommen.

Ryu und ich haben an der Mission die letzen Tage einige kleine Dinge behoben die schon länger anstanden und wollen uns jetzt ein paar größeren Neuerung wie einer Überarbeitung des Skill- und Blueprint-systems und des Gangsystems widmen. Auch die Idee eines kleinen Questsystems lässt mich die letzen Tage nicht mehr so ganz los :).

Das Mod Team, vor allem Scarnox, haben in den letzen Wochen daran gearbeitet die neuen selbstgemachten Fahrzeuge an der ein oder anderen Stelle noch etwas zu verbessern um zum Beispiel die Tuning Möglichkeiten noch etwas zu auszuweiten. Ein paar neue Fahrzeuge sind auch schon auf dem Weg, die brauchen aber noch ein bisschen bis wir sie euch zeigen können.

Wie in Saschas großem Community Stream letzen Samstag bereits angekündigt ist das Mapping Team trotz vieler Aufgaben im Privatleben gut voran gekommen und hat die neue Karte schon zu etwa 60-70% bebaut. Das bedeutet nicht das sie zu 70% fertig ist, nach dem bebauen müssen noch Straßen angepasst und einige allgemeine Dinge erledigt werden die viel Zeit in Anspruch nehmen, dennoch geht es gut voran und erlaubt den anderen DEV’s schon erste Funktionen oder Ideen für die neue Karte zu überlegen.


Der Blog ist jetzt schon wieder länger geworden als gedacht, aber wenn man mal ein paar Wochen nichts schreibt gibt es eben viel zu erzählen. 

Das ganze Team wünscht weiterhin viel Spaß auf dem Server, für nächste Woche habe ich auch schon ein paar Ideen, also bleibt gespannt.

#91 Ein Jahr 6.0 !
Markiert in:                                             

3 Gedanken zu „#91 Ein Jahr 6.0 !

  • 30. September 2018 um 12:29
    Permalink

    Bitte macht was aus der Bahnlinie. Zugverkehr statt der Buslinien.

    Antworten
    • 1. Oktober 2018 um 9:14
      Permalink

      Das wird Modtechnisch schwer umsetzbar sein (leider)

      Antworten

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: